Bittertropfen aus Löwenzahn

Entdeckt mit mir die verborgene Kraft der Bitterstoffe in eurer Ernährung. Diese natürlichen Helfer regen die Speichel- und Gallenproduktion an, fördern die Fettverdauung und können sogar Heißhunger auf Süßes zähmen. Ein gesunder Darm dank Bitterstoffen stärkt unser Immunsystem und steigert die Lebensfreude. Diesen Frühling rückt der Löwenzahn ins Rampenlicht – perfekt für heilsame Bittertropfen und aromatische Wildkräutersalate. Jetzt ist die ideale Zeit, um mit der Ernte zu beginnen. 

Download
Bittertropfen_Kräutertante.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.8 MB


Beinwellsalbe

Beinwell, dessen Name bereits das Zusammenwachsen suggeriert, ist ein Segen für Knochen und Gelenke und zeigt besonders bei Knochenbrüchen oder Prellungen seine heilende Wirkung. Ich bereite aus den Wurzeln eine Salbe, die in keiner Hausapotheke fehlen sollte.

Download
Beinwellsalbe_Kräutertante.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.9 MB


Ringelblumensalbe - Medizin aus der Natur

 

Wusstet ihr, dass die Blüten der Ringelblume sich nur bei Sonnenaufgang öffnen und so auf Regen hinweisen?

Sie ist eine sonnenliebende Pflanze, die nicht nur als Heilkraut, sondern auch kulinarisch verwendet werden kann.

Die jungen Blätter haben einen würzigen Geschmack und die leuchtend gelben Blütenblätter bringen Farbe in Salate, Brotaufstrich und Kräuterbutter. 

Die Ringelblume gehört zu den bekanntesten Heilpflanzen.

Ihre Inhaltsstoffe wirken wundheilend, entzündungshemmend und antiseptisch. In meiner Hausapotheke ist die Ringelblumensalbe unersetzlich.

Wir nutzen sie bei kleinen Wunden, Verbrennungen, Ekzemen und mehr. 

 

Mit Bitterstoffen, Carotinoiden und Flavonoiden ist die Ringelblume eine wahre Naturapotheke. Wenn ihr Ringelblumen im Garten habt, erntet die Blüten für Ringelblumenöl oder Tinktur und trocknet sie für Tee oder eine spätere Verarbeitung.

 

Download
Rezept_Ringelblumensalbe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 517.5 KB

Brennnessel-Tinktur

 Schnell zubereitet...

  

eine hilfreiche und hochwirksame Tinktur.

Es gibt so viele verschiedene Tinkturen die dich und deinen Alltag unterstützen können.

Hier geht es um die Brennnesseltinktur.

Brennnessel ist unter anderem stoffwechselanregend, schmerzlindernd und entzündungshemmend.

 

Wie es geht, kannst du dir unten zum Downloaden.

Viel Freude beim Ausprobieren!

 

Eure Kräutertante Kathrin

Download
Brennnessel-Tinktur
Brennnessel-Tinktur Kräutertante.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB

Weißdorn-Tinktur

Kennst du die Weißdorn Tinktur?

Sie fördert die Durchblutung des Herzmuskels und bewirkt eine angenehme Erhöhung der Leistungsfähigkeit. Weißdorn mindert nervliche und psychische Überlastung und entspannt den Herzmuskel.

Als eines der wenigen Kräuter kann Weißdorn über einen längeren Zeitraum eingenommen werden. Die Tinktur trägt sowohl bei niedrigem, als auch bei hohem Blutdruck zu mehr Wohlbefinden bei.

Die Wirkstoffe sind in Blüten, Blättern und Früchten enthalten, daher eine Tinktur immer aus allen Pflanzenteilen zusammenstellen.


 

Jetzt könnt ihr mit den Blüten und frischen jungen Blättern beginnen. Im Sommer kommen dann nochmals Blätter hinzu und im Herbst die Beeren. So entsteht eine ganzheitliche Tinktur vom Weißdorn.

 

Bisher kenne ich keine unerwünschten Nebenwirkungen.

Dennoch solltest du dich bei der Anwendung mit deinem Arzt oder Heilpraktiker absprechen.

 

Viel Freude beim Ernten und Tinktur ansetzen,

 

wünscht die Kräutertante

Kathrin

 

 

Download
Weißdorn-Tinktur
Weißdorn-Tinktur_Kräutertante.pdf
Adobe Acrobat Dokument 916.9 KB


Efeu zum Waschen

Ich glaube es nicht!

Neulich habe ich gelesen, dass man die Wäsche mit Efeu waschen kann. Nun bin ich von Natur her ein skeptischer Mensch und habe die Idee innerlich kopfschüttelnd bei Seite getan – das geht doch nicht. Aber der Tipp mit dem Efeu hat mich in einem anderen Artikel wieder erreicht und auch da habe ich es verworfen unter: Quatsch das geht nicht. Da sprichwörtlich der stete Tropfen den Stein höhlt, musste es so kommen und ich habe wieder über die Verwendung von Efeu in der Waschmaschine gelesen. Alles waren unabhängige Artikel, das hat mich dann doch interessiert. An einem sonnigen, frostfreien Tag Anfang Januar habe ich mich auf in meinen Garten gemacht und Efeu geerntet. 6-8 Blätter stand in dem Artikel, je nach Größe (ich habe die allerschönster geerntet) und los ging mein Experiment. Als Erstes habe ich die zerkleinerten Efeu-Blätter in eine einzelne, herrenlose Socke gesteckt und diese verknotet. Ab mit meinen Jeans in die Waschmaschine und gespannt warten. Klasse Ergebnis, aber keine große Herausforderung, da die Jeans wenig verschmutzt war.

Okay, dann eine Stufe schwieriger. Am Abend hatte ich mit Tomatensoße kleine Spritzer auf meinem T-Shirt hinterlassen und am Morgen mit meinem Kaffee getröpfelt. Das ist es doch – ich versuche es gleich nochmal …. Und?????? Ich fasse es nicht! Alles weg – ohne zusätzliche Chemie hat der Efeu die Kleidung super reingewaschen. Das mache ich ab jetzt wohl immer so.

Hinweis: Vorsicht bei heller Wäsche, die kann leicht grau werden.

 


DIY Allesreiniger

Download
DIY Alles-Reiniger
DIY Allesreiniger.png
Portable Network Grafik Format 846.7 KB

Hagebuttenpulver

 

Selbstgemachtes Hagebuttenpulver – Ein vitaminreicher Boost für deinen Alltag!

Wenn der Herbst seine ersten Zeichen zeigt, fängt auch die Zeit der Hagebutten-Ernte an. Von September bis in den Winter hinein sind diese kleinen roten Früchte bereit, gepflückt zu werden.

 

Tipp: Wenn du sie vor dem ersten Frost erntest, steck sie mal für 48 Stunden ins Gefrierfach. Du wirst merken, dass dadurch der Zuckergehalt in den Früchten steigt und sie einen mild-süßlichen Geschmack bekommen.

 

 

 

Herstellung deines eigenen Hagebuttenpulvers:

Beginne damit, die Hagebutten längs aufzuschneiden und sie gründlich von ihren Kernen, Blüten- und Stielansätzen zu befreien. Danach gib ihnen eine kurze Dusche, um die Juckhärchen loszuwerden.

Breite das Fruchtfleisch danach auf einem Tuch aus und lass es für rund 48 Stunden trocknen.

Wenn das erledigt ist, nimm einen leistungsstarken Mixer oder Pürierstab und zerkleinere die Hagebutten. Lass diese Stückchen dann nochmals gut durchtrocknen, bevor du sie in ein beschriftetes Schraubglas füllst. Stelle sicher, dass du das Glas an einem dunklen Ort aufbewahrst.

 

Du fragst dich, wie du das Pulver am besten nutzen kannst?

Es passt hervorragend über Salate, Müslis oder Desserts. Auch in Getränken und Smoothies macht es sich prima.

Hinweis: Erhitze es nicht, denn die wertvollen Vitamine sind hitzeempfindlich.

Ach, und bevor ich es vergesse: Wirf die Kerne der Hagebutten nicht einfach weg! Sie lassen sich prima trocknen und als gesunden Tee aufbrühen.

Tipp für kalte Tage: Ein selbstgemachter, wärmender Hagebutten-Punsch wird dich sicherlich begeistern!


Entspannungsbad - Badesalz

 Entspannung nach einem harten Tag gewünscht?

Dann wirkt dieses Bad wahre Wunder.

Probiere es gern aus.

 

 


Download
Badesalz_Kräutertante.pdf
Adobe Acrobat Dokument 794.9 KB

Salbe für rissige Hände im Winter

Unsere Hände leiden im Winter oft unter Kälte und Arbeit im Freien. Ich empfehle eine reichhaltige Pflegecreme, die Feuchtigkeit spendet und gleichzeitig heilt – ideal für kalte Tage. Hier ist ein einfaches Rezept für euch.

Download
Salbe_Kräutertante.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB

Tee für einen guten Schlaf

Guter Schlaf ist essentiell. Ich teile mit euch zwei Tee-Rezepte, die helfen, leichter in den Schlaf zu finden. Probiert sie aus und genießt ihre wohltuende Wirkung. Solltet ihr nicht genügend Kräuter gesammelt haben, dann könnt ihr in gut sortierten Bioläden Teekräuter kaufen.

Download
Einschlafstörung_Tee_Kräutertante.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB

Tee aus Weißdornbeeren - Ein Herbst-Highlight für Wildkräuterfans

Die magische Jahreszeit des Herbstes hält nicht nur wunderschöne Farben bereit, sondern auch ein besonderes Geschenk der Natur: Die Weißdornbeeren.

Viele von euch kennen den Weißdorn sicherlich aus dem Frühjahr, wenn seine Blüten die Landschaft verzaubern. Doch gerade im Herbst entfaltet er sein volles Potenzial in Form seiner leuchtend roten Beeren.

Wann ist die richtige Zeit für die Ernte?

Schon bald nachdem die Blüten verblüht sind, reifen die Früchte des Weißdorns heran. Ihr erkennt den perfekten Zeitpunkt für die Ernte daran, wenn die Beeren eine leuchtend rote Farbe annehmen, eine mehlige Textur besitzen und leicht süßlich schmecken. Getrocknet sind die Beeren ein langlebiger Vorrat, mit dem ihr das ganze Jahr über köstlichen Tee zubereiten könnt.

 

Zubereitung des Weißdornbeerentees:

Nehmt einen Esslöffel der getrockneten Weißdornbeeren.

Gebt die Beeren in eine Tasse oder einen kleinen Topf.

Übergießt sie mit 250 Millilitern lauwarmem Wasser.

Lasst die Beeren am besten über Nacht, mindestens aber zwölf Stunden, abgedeckt quellen.

Kocht am nächsten Tag das Einweichwasser mitsamt den Beeren auf.

Nehmt den Topf vom Herd und lasst den Tee für etwa fünf Minuten ziehen.

Seiht den Tee ab und genießt ihn am besten warm.


Tee für tiefe Träume

Guter Schlaf ist essentiell. Ich teile mit euch zwei Tee-Rezepte, die helfen, leichter in den Schlaf zu finden. Probiert sie aus und genießt ihre wohltuende Wirkung. Solltet ihr nicht genügend Kräuter gesammelt haben, dann könnt ihr in gut sortierten Bioläden Teekräuter kaufen.

Download
Durchschlafstörung_Tee_Kräutertante.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.0 MB